Mitglieder-Login

Zum Mitgliederbereich

Login

Newsletter-Anmeldung

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:

  Anmelden

Suche

Durchsuchen Sie unsere Website nach Schlagworten:

Suche starten

FAIRNESS FÜR ALLE RASSEN!

Kein Hund ist aufgrund seiner Rassezugehörigkeit gefährlich. So genannte "Kampfhunderassen" gibt es nicht.
Ein Hund wird vor allem dann zur Gefahr, wenn er mit Gewalt erzogen wurde.

Rasselisten, die bestimmte Hunderassen als potenzielle Gefahr anführen, sind:

  • diskriminierend für Hund und HalterIn

  • wissenschaftlich unhaltbar

  • eine Täuschung der Öffentlichkeit durch das Vorgaukeln von Sicherheit

Rasselisten verhindern keinen einzigen Hundebiss!

Rasselisten ruinieren das Image bestimmter Hunderassen nachhaltig.

Viele Listenhunde sind dadurch zu einem jahrelangen Leben im Tierheim verdammt. Im Wiener Tierschutzhaus sind mehr als die Hälfte der 360 Hundeschützlinge Listenhunde.

In Wien muss für Listenhunde seit dem 1. Juli 2011 (Ende der einjährigen Übergangsfrist) ein verpflichtender Hundeführschein gemacht werden.

In Niederösterreich muss seit Juni 2010 für "Hunde mit erhöhtem Gefährdungspotential" ein Sachkundenachweis abgelegt werden.

In Vorarlberg besteht seit 1992 eine Bewilligungspflicht.

Alle anderen Bundesländer haben keine Rasseliste.

Der Wiener Tierschutzverein setzt sich intensiv für die Aufhebung aller Rasselisten ein und fordert stattdessen eine bundesweit einheitliche Regelung, die auf die Schulung der HundehalterInnen abzielt, nicht auf die Diskriminierung der Hunde.
 
Pressemitteilungen & Stellungnahmen

 

Wiener Hunde: Statistik ohne Biss (30.09.2011)

Neue DOGmatik statt Rasseliste (30.06.2011)

Belohnung macht den Hund gesellschaftstauglich (03.06.2011)

Ein Hund ist ein Hund ist ein Hund (10.05. 2011)

Fairness für ALLE Hunderassen (20.04.2011)

Lowie und das Elend der Listenhunde (04.12.2010)

ATV "Am Punkt": Was bringt der "Kampfhundeführschein"? (30.06.2010)

NÖ. Hundehaltegesetz: Keine "Flurbereinigung" auf Kosten der Tiere und des Tierschutzes (01.04.2010)

Verpflichtender Hundeführschein: Keine Ausweitung auf weitere Rassen (23.03.2010)

PK "Hundehaltegesetz: Gerechtigkeit statt Diskriminierung" (25.01.2010)

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies einverstanden.