Mitglieder-Login

Zum Mitgliederbereich

Login

Newsletter-Anmeldung

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:

  Anmelden

Suche

Durchsuchen Sie unsere Website nach Schlagworten:

Suche starten

Betreuungspatenschaften

Hilfe kennt viele Facetten. Wir sind deshalb sehr stolz, dass unser Betreuungspaten-Projekt seit Jahren großen Anklang findet und bereits seit September 2003 ein fixer Bestandteil in unserem Haus ist.

Was macht eine Betreuungspatin/ein Betreuungspate?

Eine Betreuungspatin oder ein Betreuungspate im Wiener Tierschutzhaus führt unsere Hunde spazieren, gibt ihnen die nötige Führung, die sie vermissen und die Zuneigung, die sie brauchen. Unsere Betreuungspatinnen und Betreuungspaten haben allesamt ein großes Herz für Tiere - wichtig ist für uns aber auch, dass sie eine gewisse Sicherheit im Umgang mit Hunden mitbringen. Jede Patin und jeder Pate bekommt zu Beginn eine Einschulung durch eine unserer Hundetrainerinnen, erst dann darf selbstständig das Gelände mit dem Schützling verlassen werden. Jeweils von Dienstag bis Sonntag können Betreuungspatinnen und Betreuungspaten zwischen 12:00 und 17:30 Uhr ihre Patenhunde abholen und spazieren gehen. Es ist leider nicht möglich, Hunde über das Wochenende oder über Nacht mitzunehmen.

Wie wird ein passender Patenhund ausgesucht?

Die Hunde, die Teil unseres Projektes werden, sind meist schon etwas länger im Haus. In Begleitung des WTV-Personals  wird ein Hund ausgewählt, um den die Betreuungspatin oder der Betreuungspate sich in Zukunft kümmern möchte. Hunde, die Teil unseres Projekts werden, sind meist größere Hunde mit lebhaftem Wesen. Wir legen deshalb großen Wert darauf, dass sich unsere Betreuungspatinnen und Betreuungspaten körperlich fit fühlen, einen ca. 30-60 kg schweren Hund zu führen. Kleine Hunde finden erfreulicherweise schnell ein neues Zuhause und werden daher nicht als Patenhunde vergeben. Hundeerfahrung ist selbstverständlich von großem Vorteil.

Bitte beachten Sie, dass dieses Projekt nicht für kleine Kinder geeignet ist. Bei größeren Kindern, die sich nicht vor stürmischen großen Hunden fürchten, sind wir gerne bereit, einen Patenhund in ständiger Begleitung eines Erwachsenen zu suchen.

Möchten auch Sie Betreuungspatin/Betreuungspate werden?

Grundvoraussetzung ist Volljährigkeit. Monatlich ist ein Patenbeitrag von EUR 30,- zu entrichten. Mit diesem Betrag wird für jede Betreuungspatin und jeden Betreuungspaten eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen.

Bei Interesse an einer Betreuungspatenschaft

Senden Sie bitte ein E-Mail, nur in Ausnahmefällen (kein E-Mail zur Verfügung), kontaktieren Sie uns telefonisch unter +43 699 16 60 40 32 (Mo-Fr 8:00-12:00 Uhr).

Mehr als 1.100 engagierte Tierfreunde haben bei diesem Projekt bereits mitgemacht. Im Durchschnitt sind 160 Betreuungspatinnen und Betreuungspaten in unserem Haus aktiv. Sie kümmern sich liebevoll um die Schützlinge des Wiener Tierschutzvereins, vor allem die vielen wunderbaren Spaziergänge werden von unseren Hunden besonders geschätzt. Vielen Dank dafür.

Durch die liebevolle Zuwendung der Betreuungspaten haben schon viele Hunde des Wiener Tierschutzhauses eine bessere Chance für eine Vergabe erhalten.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies einverstanden.