Mitglieder-Login

Zum Mitgliederbereich

Login

Newsletter-Anmeldung

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:

  Anmelden

Suche

Durchsuchen Sie unsere Website nach Schlagworten:

Suche starten

Fuchs

Allgemeines

Der Rotfuchs ist der einzige mitteleuropäische Vertreter der Füchse und wird daher meistens als „der Fuchs“ bezeichnet. Er ist der häufigste Wildhund in Europa. Der Rotfuchs stellt an seinen Lebensraum keine besonderen Anforderungen. Wälder, Grasland, Äcker und in jüngerer Zeit zunehmend auch Siedlungsgebiete und sogar Städte stellen für den Rotfuchs geeignete Lebensräume dar. 

Fortpflanzung

Füchse werden mit etwa 10 Monaten geschlechtsreif. Füchse paaren sich nur einmal im Jahr in der so genannten Ranzzeit. Da der Rüde von Dezember bis Anfang März befruchtungsfähig ist, die Fähe hingegen nur 2 bis 3 Tage im Januar/Februar (/März), folgt der Rüde über einen längeren Zeitraum einer auserwählten Fähe, um ihr Abwehrverhalten genau zu diesem Zeitpunkt überwinden zu können.

Nach einer Tragzeit von ca. 50 Tagen werden durchschnittlich 4 bis 6 Junge geboren. Der meist umfangreiche Fuchsbau besitzt neben der Hauptröhre mehrere Fluchtröhren. Die beim Graben anfallende Erde wird zum Ausgang befördert und dort nach allen Seiten verstreut, so dass sich ein fächerförmiger Wall um den Eingang bildet. Allerdings wird nicht immer ein großer Bau gegraben; Füchse nehmen auch einfache Behausungen unter Gartenhäusern, Baumstümpfen oder Felsspalten für die Jungenaufzucht an.

Nahrung

Der Rotfuchs ist ein relativ anspruchsloser Allesfresser. Er stellt seine Ernährung bei Bestandsschwankungen der Beutetiere kurzfristig um und nimmt generell mit dem Vorlieb, was leicht zu erbeuten ist und einen hohen Energiegehalt bietet.

Immer wieder landen Füchse bei uns im Tierschutzhaus, die als Jungtier oder verletzt von der Tierrettung geborgen werden. Die Tiere werden bei uns aufgezogen bzw. gesund gepflegt und artgerecht wieder ausgewildert. Füchse, die aufgrund einer Verletzung nicht mehr ausgewildert werden können, bleiben so lange im Wiener Tierschutzhaus, bis ein artgerechter, geschützter Platz gefunden wird.

Falls Sie unser Füchse unterstützen wollen, können Sie das gerne mit einer Futterspende tun.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies einverstanden.