Mitglieder-Login

Zum Mitgliederbereich

Login

Newsletter-Anmeldung

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:

  Anmelden

Suche

Durchsuchen Sie unsere Website nach Schlagworten:

Suche starten
10 Bilder

Unser Katzenhaus braucht Ihre Hilfe

Die Gebäude des Wiener Tierschutzvereins in Vösendorf wurden auf einem alten Raffinerie-Gelände errichtet. Seit der Errichtung und Eröffnung unseres Tierschutzhauses gab, gibt es und wird es immer wieder Probleme beispielsweise durch die erhebliche Schimmelbildung aufgrund der Altlast geben, auf der das Wiener Tierschutzhaus errichtet wurde. Auch stellt uns die Statik immer wieder vor neue Herausforderungen, da das Wiener Tierschutzhaus durch den Teer ständig in leichter Bewegung ist. Viele Teile unseres großen Gebäudes sind sanierungsbedürftig.

Unser derzeit größtes Sorgenkind am Gelände ist unser Katzenhaus. Derzeit sind im Obergeschoß Katzen untergebracht, die schwieriger zu vermitteln sind, da diese aufgrund diverser Krankheiten Medikamente benötigen oder zum Beispiel unsauber sind. Im Untergeschoß befinden sich unsere zur Vergabe bereiten Katzen, sowie derzeit auch Zimmer, die von Katzenmüttern mit ihren Kindern bewohnt werden, da diese sehr viel Ruhe und Rückzugsmöglichkeiten brauchen.

Ein Verein wie der Wiener Tierschutzverein muss sich seine Investitionen gut überlegen, da wir uns fast ausschließlich durch Spenden finanzieren. Leider ist es in Sachen optimierter Gebäudetechnik unumgänglich, dass ungefähr alle fünf bis zehn Jahre gewisse Erneuerungen in Angriff genommen werden müssen, bis wir unser langfristiges Ziel der Übersiedelung angehen können.
Durch die schlechte Bausubstanz und die unumgängliche hygienische Vorgehensweise des täglichen Ausspritzens der Katzenzimmer, sowie durch die Folgen der Altlast wurde unser Katzenhaus leider immer sanierungsbedürftiger, sodass wir zu dem Entschluss gekommen sind, dass eine komplette Umstrukturierung fällig ist.

Im Zuge der Runderneuerung sollen vor allem auch die Energiekosten berücksichtigt werden, da unsere Heizung leider nur mehr schlecht steuerbar ist. Durch thermisch abgedichtete Katzenklappen wird es möglich sein, die Temperatur in den Katzenzimmern zu halten und gleichzeitig jeder Katze Zugang zum Freigehege zu verschaffen. Auch muss nach Krankheitsfällen eine gründliche Reinigung der Zimmer erfolgen, um Ansteckungen zu verhindern. Durch die großen Wassermengen kam es immer wieder zu großen Absplitterungen des Estrichs. Das sieht nicht nur unschön aus und kann auch ein Risiko für Besucherinnen und Besucher oder unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darstellen.

Was wird verbessert und saniert?

  • Die individuelle Regulierung unserer Heizung ganz nach den Bedürfnissen unserer Tiere steht im Zusammenhang mit thermisch abgedichteten Katzenklappen an oberster Stelle.
  • Um das Gebäude vor erneuten Schäden durch die unumgängliche hygienische Vorgehensweise des täglichen Ausspritzens bzw. Aufwischens der Katzenzimmer zu schützen, gibt es neue Industriebeläge, die giftfrei und höchst resistent gegenüber fast jeder Belastung sind.
  • Die besonders beanspruchten Wände im Besuchergang sollen durch Glasfaserplatten ebenfalls verstärkt werden, um die Statik der Wände zu verbessern.
  • Schließlich wollen wir natürlich auch etwas für das Wohlbefinden unserer Schützlinge tun, das heißt: es wird in freundlichen Farben ausgemalt und jedes Zimmer wird nach den individuellen Bedürfnissen der Tiere mit neuen Spiel- und Schlafmöglichkeiten ausgestattet.

Um zu spenden, können Sie ganz bequem unten stehendes Spendenformular verwenden und Ihre Überweisung online tätigen, oder mit den folgenden Kontodaten und dem Kennwort "Katzenhaus" mittels Zahlschein spenden. 

IBAN: AT19 6000 0000 0171 7000
BIC: BAWAATWW

Bitte helfen Sie mit und spenden Sie! Wir danken Ihnen im Namen unserer Katzen!

ALTRUJA-PAGE-BYFX